Blog


23.12.2021

8 Fakten über mich und den Tanz

1) Meinen ersten Bauchtanzkurs habe ich bereits mit sechs Jahren besucht, noch bevor ich in die 1. Klasse eingeschult wurde. Bis kurz vorm Abitur blieb die Gruppe bestehen und wir hatten viele schöne gemeinsame Gruppen- und Duo-Auftritte.

2) Ich habe derzeit 36 Bauchtanzkostüme, davon 5 Folklore-Kostüme :) Ich habe fast jede Farbe, außer braun, schwarz und weiß - diese besaß ich allerdings früher mal ;)

3) Ich habe sehr viele Aus-und Fortbildungen absolviert: nach dem Abitur zwei Berufsausbildungen (ADTV-Tanzlehrerin und Bürokauffrau), zwei Bauchtanzausbildungen (StepOn, RaksLive), mehrere Tanz-Fortbildungen (u.a. BATO, Estoda, Raks Sharki) und Zumba Instructorin (8 Ausbildungen) bin ich auch :)

4) Meine Lieblingsfarben bei Kostümen sind lila, koralle, türkis und rot.

5) Meinen ersten Bauchtanzkurs habe ich 2012 unterrichtet. Zwei meiner ersten Schülerinnen tanzen auch jetzt noch bei mir - in meiner Auftrittsgruppe :)

6) Meine allererste Choreo ist heute nicht mehr in meinem Unterrichts-Repertoire, diese habe ich nur 1x unterrichtet. Alle folgenden Choreos unterrichte ich auch heute noch in den verschiedenen Kursarten :)

7) Ich habe über 50 verschiedene Workshopdozenten aus aller Welt gehabt, mehr als 200 Workshops

8) Bei den ersten 2-3 Wettbewerben, die ich besucht hatte, gab es keine Preise für mich, aber die Teilnahmen waren lehrreich und haben meinen Ehrgeiz geweckt ;) Der erste große Erfolg war dann 2013 der Vizemeistertitel Solo Show/Fantasy und 1. Platz Duo Folklore (beides Deutsche Meisterschaft  Orientalischer Tanz). Von da an ging es mit viel Fleiß und Training weiter bergauf :)


01.10.2021

8 Vorteile jetzt mit Tanzen zu starten

1. Tanzen macht Spaß!

2. Dein Selbstbewusstsein wird gestärkt!

3. Du trainierst deine Ausdauer und Muskeln!

4. Du wirst beweglicher!

5. Du lernst neue Leute kennen!

6. Du baust Stress ab!

7. Dein Gedächtnis wird geschult!

 8. Deine Körperhaltung verbessert sich!


20.08.2021

Wer kann beim Bauchtanz Kurs mitmachen?

Frauen, die

1) zwischen 18 bis ca. 65 Jahre alt sind

2) gerne ohne Partner tanzen möchten

3) etwas für die Fitness tun möchten

4) gerne Kontakt zu anderen Frauen möchten

5) 1x oder 2x die Woche Zeit zum Tanzen haben

6) Orientalische Musik mögen

7) sich anmutig bewegen möchten

8) ein bißchen Glitzer im Leben brauchen ;)

9) den Rücken und die Haltung stärken möchten


18.07.2021

Für welche Art von Veranstaltung kann man eine Bauchtänzerin buchen?

Geburtstagsfeier

Hochzeitsfeier

Hennaabend

Silvestershow

Sommerfest

Weihnachtsfeier

Jubiläum

Firmenfest

u.a.


09.06.2021

Kundenumfrage Unterricht Teil II (Auftrittsgruppe Dortmund)

Jasinah: Mir gefallen die schönen Choreos, die aufmunternden Worte und die Verbesserungen, die die Shayna sagt und ich umsetzen kann. Man sieht schnell die Ergebnisse! Shayna ist offen, ehrlich und sympathisch. Ich finde auch Kritik ok, weil man sich nur so verbessern kann.

Liyanah: Mir gefällt das Körpergefühl, die Vielseitigkeit der einzelnen Bewegungen, die Weiterentwicklung, die Auftritte und die Glitzerkostüme :) Shayna ist immer fröhlich.


13.04.2021

Infos Klassisch Orientalischer Tanz

Klassisch orientalischer Tanz wird in der arabischen Welt Raqs Sharqi / رقص شرقي / raqṣ šarqī genannt.

Aufgrund der wörtlichen Übersetzung „Tanz des Ostens“, ist die deutsche Bezeichnung „Orientalischer Tanz“ richtig.

Der klassisch orientalische Tanz stammt aus Ägypten, wird aber auch in vielen anderen Ländern der arabischen Welt gezeigt und unterrichtet.

Für den Raqs Sharqi werden instrumentale Stücke, bevorzugt (vor allem in Ägypten) vorgetragen von Live-Orchestern, hier oft auch mit Gesang.

Mit der Modernisierung Ägyptens verändert sich auch die Sharqi-Musik. Westliche Einflüsse, die Einführung neuer Instrumente und die Erweiterung des traditionellen Orchesters führen zu einer „neuen“ Musik und zu einer raumgreifenden und bühnenwirksameren Art zu tanzen. 

Das typische Bauchtanzkostüm ist für den klassischen Raqs Scharqi obligatorisch. Es wird ein klassischer Zweiteiler oder ein Kleid benutzt. Die Tänzerin trägt einen bestickten BH, einen Gürtel und dazu einen Rock. Für das Entreé kann ein Schleier benutzt werden, der nach einer kurzen Weile auf der Bühne abgelegt wird.


30.05.2021

Was ist ein Trommelsolo?

Ein kraftvoller Tanz zu einer flotten Trommelmusik mit vielen Shimmy-Variationen, klaren Akzenten und spannenden Übergängen. Sorgen für den perfekten Abschluss einer Bauchtanzroutine.

Körperbeherrschung ist das wesentliche Element im Orientalischen Tanz und die Tänzerin kann beim Trommelsolo zeigen, dass sie einzelne Muskeln und Körperpartien "isoliert" bewegen und damit einzigartige Akzente, passend zur Musik, setzen kann.


25.05.2021

Infos zu Isis Wings-Tänzen

Die Isis Wings bestehen aus plissierten feinen Stoffen (oft Lamé oder Organza), die mit Stöcken als Armverlängerung bewegt werden.

Im orientalischen Tanz kann die Tänzerin Isis Wings verwenden als Entree Ihres Klassisch Orientalischen Tanzes oder als eigenständigen Oriental-Fantasytanz.

Ihre Gestaltung lehnt sich an die Darstellungen der ägyptischen Göttin Isis an, die oft mit ausgebreiteten Flügeln abgebildet wird. Die Spannweite beträgt meist 2,50-3,00 m und sorgt oft für einen "Wow-Effekt" beim Zuschauer.


17.04.2021

Kundenumfrage Unterricht Teil I (Do-Anfängerkurs)

Beatriz: Bauchtanz verbessert die Konzentration und Beweglichkeit. Die Bewegungen sind schön und abwechslungsreich. Shayna ist nett, aber streng.

Diana: Der Tanz hat viele neue Bewegungen, was die Beweglichkeit fördert. Shayna ist freundlich und geht auf jeden ein.

Kristin: Die Stimmung im Kurs ist schön, sehr positiv. Man entwickelt ein gutes Körpergefühl. Shayna ist sympathisch und hat eine positive Ausstrahlung. Auch als Anfängerin fühlt man sich direkt aufgenommen.


01.04.2021

Infos zur Melaya Leff

Melaya Leff gehört zu den Folklore-Tänzen und wird üblicherweise von Frauen getanzt. Die Melaya ist ein großes, schwarzes Ausgeh-Tuch. Leff bedeutet wickeln. Die Frauen wickeln sich das Tuch um den Körper um sich vor den Blicken der Männer zu schützen. Die Melaya wird immer neu gewickelt, so dass die Frauen auch kokett ihre Reize darstellen können.


13.02.2021

Ablauf meiner Bauchtanz Kursstunden

Warm-up

Tanztechnik & Schrittkombis

Neue Choreographie erlernen und wiederholen

Ältere Choreographien durchtanzen


10.01.2021

Welche Infos werden benötigt für eine 1. Anfrage für einen Auftritt?

Bei der 1. Anfrage bitte mitteilen:

- Datum

- Uhrzeit des Auftritts

- Adresse/Location

- Art der Feier

- Gästeanzahl

- Solo/Duo/Gruppenauftritt?


19.12.2020

Orientalische Länder  - hier war ich bereits

Türkei: 1x Kreuzfahrt mit Abfahrt/Ankunft in Antalya und zwei Tage Aufenthalt in Istanbul, sowie 2x Tarazade Festival Istanbul und 1x Kultur- und Shoppingreise nach Istanbul

Ägypten: Urlaub in Hurghada

Tunesien: Urlaub in Yasemine-Hammamet

Marokko: Tanz- und Kulturreise nach Marrakesch

Arabische Emirate: Urlaub in Dubai und ein Tagesausflug nach Abu Dhabi 


03.11.2020

Schon wieder Lockdown - Wie bleiben wir fit?

1. Parke weiter weg, so dass du mehr zu Fuß gehen musst.

2. Während der Werbepause Hula-Hoop üben, das kräftigt den Rumpf und sorgt für eine schöne Taille!

3. Öfter mal die Treppen statt den Aufzug oder die Rolltreppe zu nehmen.

4. Bei schönem Wetter zur Arbeit mit dem Fahrrad fahren.

5. Statt die Kollegin anzurufen, gehe rüber zu ihr ins Büro. Im Home Office: Bei Telefonaten in der Wohnung herum laufen.

6. In der Mittagspause oder nach der Arbeit 30 Min. Dehnübungen oder Yoga ausprobieren.

7. Stelle dir dein Glas Wasser in einen anderen Raum so musst du aufstehen, um was zu trinken und um nachzuschenken.

8. Beleg einen Online Fitness- oder Tanzkurs. So kommst du nicht ganz aus der Übung.

9. Mach während du Nachrichten ansiehst ein Workout. 15 Min. 3x die Woche ist besser als nichts ;)

10. Statt mit deiner Freundin zu telefonieren, verabrede dich zu einem Spaziergang.


25.09.2020

Kennst du diese Lieder?

Habibi Ya Nour El Ayn von Amr Diab

Shik Shak Shok von mezdeke

Alf Leila Wa Leila von Umm Kulthum

C 'est la Vie von Khaled

Ah W Noss von Nancy Ajram

Abdul Qadir von Khaled, Rachid Taha und Faudel

Quds al Atika von Fairuz


16.08.2020

Diese Orientalische Festivals habe ich bereits besucht:

Duisburg: Orientalisches Tanzfestival Europa

Hannover: World of Orient

Nürnberg: Total Oriental

Stuttgart: Orientalisches Tanzfestival

 

Düsseldorf: Oriental SummerCamp

Osnabrück: 360 Grad Orient

Herne: Im Zeichen des Orients

Bonn: Aladin el Kholy Festival

Berlin: Spirit of Cairo

Reutlingen: Oriental Rose Festival

 

 

Baunatal: Bundesverband Orientalischer Tanz Kongress

 

Kreta: Dahab Festival

Augsburg: Orient Magazin Festival

Berlin: Sommerfestival

 

Frankfurt: Orienta

Istanbul: Tarazade Festival

Amsterdam: Orientalicious

Essen: HAFLE lebanese

 

Berlin: Orient de Luxe

Düsseldorf: Orientale

Solingen: Queen of the Orient

 

Berlin: Raks Berlin Festival


26.07.2020

Wie verbessere ich meine Tanzkenntnisse?

Wenn du schneller lernen möchtest, dann beachte folgende Tipps:

1. Komme regelmäßig in den Kurs

2. Besuche so oft es geht Workshops

3. Schaue dir Videos an, z.B. auf Youtube.

4. Höre dir die Kurs-und Workshop-Musik im Alltag an, z.B. im Auto, in der Bahn.

5. Improvisiere zu der Musik

6. Arbeite an deinen Schwachstellen, z.B. mit Hilfe von Privatstunden.

7. Tanze eine erlernte Choreographie und filme dich dabei.

8. Präsentiere den erlernten Tanz einer Freundin, die nicht nur nett ist, sondern auch gnadenlos ehrlich ;) 


23.06.2020

Meine bisherigen Wettbewerbs-Teilnahmen

Miss Summer Bellydance

Bellydancer of the World

Aladin el Kholy Contest

Oriental Rising Star

Spirit of Cairo

Miss Belly Raks/Miss Fusion Raks

Summerfestival Berlin

Oriental Rose Festival

Bauchtanztalent

360 Grad Orient

TAF Deutsche Meisterschaft Orientalischer Tanz


15.05.2020

Tanzen auch Männer in deinen Kursen?

Nein, in meinen Bauchtanzkursen tanzen keine Männer. Aus dem einfachen Grund, dass bei mir in den Kursen Frauen aus verschiedenen Kulturen und Religionen zusammen tanzen und bei einigen ist es nicht erlaubt, mit fremden Männern im Kurs zu tanzen. Wir Frauen sind also unter uns :)


13.03.2020

Welche Frauen tanzen in deinen Kursen?

In meinen Kursen tanzen Frauen jeglichen Alters, von ca. 23-70 Jahren, mit verschiedenen Berufen, wie Studentinnen, Angestellte, Selbständige, Mütter, usw. Besonders toll finde ich die verschiedenen Herkünften aus Russland, Ukraine, Brasilien, Iran, Türkei, Polen und Deutschland. Wir verstehen uns alle gut und es herrscht ein gutes Klima :)


17.02.2020

Die erste Bauchtanzstunde - Was soll ich mitbringen?

Zur ersten Bauchtanzstunde bitte etwas eher da sein, dann können sich Schülerin und Lehrerin kurz kennen Lernen. Beim Zuspätkommen ist es meist für beide Seiten unangenehm, daher sollte dies vermieden werden.

 

Bitte bringe eher enganliegende Trainingssachen mit, z.B. Leggins und T-Shirt. Wer mag auch Tanzschläppchen oder rutschfeste Socken oder barfuß (je nach Fußboden des Raumes). Ein Hüfttuch ist schön, aber muss nicht unbedingt zur Probestunde gekauft werden. Im Normalfall hat die Lehrerin auch welche dabei oder gute Tipps, wo man welche kaufen kann. Ansonsten gerne Wasser zum Trinken mitbringen und ggf. eine Strickjacke, die nach dem Warm-Up ausgezogen werden kann.


18.01.2020

Wie finde ich die passende Bauchtanzlehrerin bzw. den passenden Kurs?

Im Internet z.B. über eine Suchmaschine

Empfehlungen von Bekannten

Bei der örtlichen Tanzschule nachfragen

Werbung in Zeitungen oder Zeitschriften

VHS/Familienbildungsstätte o.ä.

 

Am Besten empfiehlt es sich, das Angebot hinsichtlich Preis-Leistung zu vergleichen. Einen guten Überblick bekommt man z.B. auch in einer Probestunde. Nachfragen lohnt sich, ob dies möglich ist (dies ist nicht überall möglich, z.B. bei der VHS nicht, in Tanzschulen häufig ja). Durchforste die Webseite nach Informationen über die Lehrerin: Welche Ausbildungen hat sie? Wie lange unterrichtet sie schon? Welchen Stil unterrichtet sie? Die Erfahrung zeigt, dass Lehrerinnen mit mehr Erfahrung und guter Ausbildung dies auch gerne auf Ihrer Webseite veröffentlichen, denn jeder ist stolz auf eine gute Ausbildung. Soziale Medien bieten sich auch an, um etwas mehr über die Lehrerin zu erfahren: Was macht sie in ihrer Freizeit? Gibt es Videos von ihrem Tanz online? Welche Erfolge hat sie im Tanz? In heutigen Zeit von Facebook, Instagram & Co sollte es nicht schwer sein, eine gute Lehrerin zu finden, die menschlich, tänzerisch unterrichtstechnisch passt :)


23.12.2019 

Was gehört in den Auftrittskoffer hinein?

In meinem Koffer ist immer drin: 

-Tanzschuhe/Schläppchen in gold und silber

-Bauchtanzschmuck (Armreifen, Beinschmuck)

-Accessoires

-1-2 Kostüme

-Deo, Parfüm, kl. Handtuch

 

-Musik


20.11.2019

Orientalische Musik - geeignet zur Improvisation bei Auftritten

Manchmal passiert es leider bei Auftritten, dass die CD oder der USB-Stick nicht funktioniert, ein Kabel vom DJ fehlt, o.ä. und man dann als Tänzerin zu Musik aus dem Internet, z.B. Youtube improvisieren können sollte. Geeignet halte ich z.B. diese Musik:

Mezdeke - Ya el Yelil

Mezdeke - Shik Shak Shok

Mezdeke - Alabina Yallah

Warda - Asena (Beginn, Schleierentree)

R.E.G. Project - Schleier/Isis Wings

Drum Solo - Shimmabolous

Drum Solo - Darbuka Ritim

Nourhanne - Habibi ya eini


21.10.2019

Marketing-Material III - Visitenkarten/Flyer

Bereits zu Beginn meiner Tanzkarriere erstellte ich Flyer und Visitenkarten um diese bei Kunden (auf Nachfrage) zu hinterlegen. Mund-zu-Mund-Propaganda und Empfehlungen sind die beste Art um gebucht zu werden. Nichts überzeugt mehr, als eine Freundin oder ein Bekannter, der bereits positive Erfahrungen mit der Buchung einer Tänzerin erlebt hat. Visitenkarte und Flyer sollten nicht die günstigste Papierqualität aufweisen, da sie auch Witterungsfest und knitterfrei sein sollten.


20.09.2019

Marketing-Material II - Logo

Als Hobby-Bauchtänzerin braucht man meines Erachtens nicht unbedingt ein Logo auf der Webseite, es empfiehlt sich eher für die Tänzerinnen, die professionell wöchentlich für Auftritte gebucht werden und es nicht nur als Hobby betreiben. Ein Hobby ist es für mich, wenn man nicht mehr als einen (bezahlten) Auftritt pro Monat hat und die Auftritte nur zum Spaß sieht, ohne das Einkommen zu kalkulieren. Ich habe mich für meine Webseite für ein Logo entschieden, dieses ist zurzeit in Bearbeitung.


30.08.2019

Marketing-Material I - Webseite

Als Hobby-Bauchtänzerin ist eine Webseite eine schöne Sache, als Profi-Tänzerin unabdingbar!

Interessierte Kunden können sich so unverbindlich empfehlen und Infos einholen über Stil der Tänzerin, Referenzen, Videos und Fotos ansehen und einen ersten Gesamteindruck bekommen.


20.07.2019

Orientalischer Tanz - Übersicht sortiert nach Stufen (inspiriert von Shahrazad).

Die Übersicht ist eine Richtlinie bei einer regelmäßigen Teilnahme am wöchentlichen Unterricht und alle paar Wochen der Besuch eines Workshops. Natürlich gibt es Ausnahmen von Tänzerinnen, die den OT nur als Hobby/Gesellschaft ausüben und auch nach 15 Jahren Tanzunterricht nicht über Mittelstufen-Niveau hinauswachsen und damit zufrieden sind, keine weiteren Ambitionen haben. Ebenso (aber sehr selten) gibt es Tänzerinnen, die jeden Tag trainieren, alles aufsaugen und jede Woche zusätzlich Orientalische Literatur lesen, Workshops und Fortbildungen besuchen und somit schneller ein höheres Level erreichen.

 

Anfänger (1-2 Jahre Tanzunterricht)

Rhythmus: Kann den Takt mehr oder weniger gut halten

Körperbeherrschung: Einfache Übungen, um den Körper kennen zu lernen und links/rechts, vorne/hinten usw. zu unterscheiden

Schritte: Einzelne Grundbewegungen und Schritte, erste Drehtechniken

Ausdrucksfähigkeit: Keine

Repertoire: Erste Schrittfolgen, einfache Choreographien mit Wiederholungen

Hintergrundwissen: Keines

Verhaltensweise allgemein: Neugierig

Verhaltensweise positiv/negativ: Positiv – Offen / Negativ – Geschlossen

 

Anfänger mit Vorkenntnissen bis Mittelstufe (weitere 3-6 Jahre Tanzunterricht)

Rhythmus: Kann bis “vier” zählen und findet die Eins. Kennt die 4/4-Rhythmen. Zimbelt im Dreierschlag. Beginnt zu trommeln.

Körperbeherrschung: Isolierte Bewegungen und deren Kombinationen. Einfache Baladitechnik mit Hüfte, Armen, Händen. Schleiertanzerfahrung.

Schritte: Einfache Schritte in verschiedene Richtungen, verschiedene Drehtechniken

Ausdrucksfähigkeit: Lernt lächeln.

Repertoire: Mehrere Schrittfolgen, kurze, einfache Choreographien zu gängiger Musik, lernt erste Folklore und Fantasytänze kennen, erste Gruppenchoreographien

Hintergrundwissen: Oberflächliche Kenntnis über orientalische Länder

Verhaltensweise allgemein: Unsicher, Türen öffnen sich, evtl. erste Gruppenauftritte

 

Verhaltensweise positiv/negativ: Positiv – Spaß am Lernen / Negativ – Zweifel: lerne ich das jemals?


16.06.2019

Tanzsaalregeln Teil II

·         Bedanke dich bei deiner Lehrerin, wenn Sie die Zeit investiert um euch ein Skript zu geben, ein Video zu erstellen oder Kursmusik rausgibt. Dies ist keine Selbstverständlichkeit!

·         Beginne die Übung mit der Musik.

·         Wiederhole eine Übung solange die Musik läuft.

·         Lächle! Tanzen macht Spaß (Lächeln muss auch geübt werden)!

·         Wenn du eine Stunde versäumen wirst, sag Deiner Lehrerin vorher Bescheid.

·         Merke dir alles was du neu gelernt hast und mache dir anschließend gerne Notizen.

·         Dehne deinen Körper nach dem Unterricht, so beugst du Verspannungen und Muskelkater vor.

·         Vertraue und respektiere deine Lehrerin. Verlasse Dich auf Ihr Urteil, Ihre Methoden, Ihr Wissen und Ihren Rat.

·         Sei bereit immer an den Basics zu arbeiten, es ist das Wichtigste überhaupt.

·         Kaffeeklatsch gehört nicht in den Unterricht - für ein Schwätzchen ist nach dem Unterricht/in der Pause noch Zeit.

·         Erwarte nicht alles in den Schoß gelegt zu bekommen, sondern arbeite an deinem Tanz und den Korrekturen der Lehrerin und mache dir selber Notizen. Deine Lehrerin hat ebenso hart an sich gearbeitet, Ihr Wissen jahrelang zusammengetragen und viel Zeit und Geld in Training, Kostüme und Musik investiert.

·         Wenn du etwas spezifisches Lernen möchtest, nimm gerne eine Privatstunde bei deiner Lehrerin.

·         Bei Krankheit bleib Zuhause. Niemand möchte angesteckt werden.

 

Lasse alles Negative draußen und applaudiere oder bedanke Dich am Ende der Stunde.


12.05.2019

Tanzsaalregeln Teil I

 

·         Sei rechtzeitig da, d.h. 5-10 Minuten vor Unterrichtsbeginn und bei Beginn des Unterrichts bist Du umgezogen und tanzbereit

·         Such Dir einen Platz, bei dem deine Mitschülerinnen nicht eingeengt werden

·         Versuche immer die Aufwärmung mitzumachen, diese bereitet deinen Körper auf das Training vor und ist mindestens genauso wichtig wie das Training selbst. Wenn du zu spät kommst, wärme dich am Rand des Raumes selber auf um Verletzungen vorzubeugen.

·         Trage enganliegende Trainingsbekleidung, damit Deine Lehrerin Deine Haltung sehen und korrigieren kann. Verzichte auf laute Klimpertücher - Deine Mitschülerinnen werden es Dir danken.

·         Kaugummikauen sieht nicht nur unschön aus, sondern ist auch gefährlich (Verschluckungs-/Erstickungsgefahr!).

·         Du hast das Recht, Fehler zu machen! Keiner erwartet Perfektion von Dir. Entschuldige Dich nicht für Deine Fehler.

·         Freue Dich über Korrekturen deiner Lehrerin! Sie helfen Dir, besser zu werden und bringen Dich weiter.

·         Achte auch auf Korrekturen für Mitschülerinnen. Sie sind wertvoll für Dich - nutze sie!

·         Sei geduldig mit Dir! Auch Deine Lehrerin hat nicht alles an einem Tag gelernt ;)

·         Eine Rückfrage zu einer Schrittfolge o.ä. ist keine Störung!

·         Überlasse das Korrigieren der Lehrerin und korrigiere nicht selber deine Mitschülerin. Versuch lieber Deine eigenen Fehler zu verbessern!

·         Frag Deine Lehrerin, wenn Du etwas nicht verstanden hast - nicht Deine Mitschülerinnen.

·         Versuch Korrekturen zu behalten und umzusetzen, so dass die Lehrerin nicht jede Woche dieselben Fehler korrigieren muss.

·         Bleib nach einem Fehler nicht ratlos stehen, sondern fädel Dich wieder ein.

·         "Das kann ich nicht" gibt es nicht und sollte aus deinem Wortschatz gestrichen werden. Jede Übung ist erlernbar.

·         Gehe bei Übungen im Raum stets so zum Ausgangspunkt zurück, so dass Du die Anderen nicht störst.

·         Gib dein Bestes!

 


14.04.2019

ORIENTALISCHER TANZ - Unterteilung

 

Klassisch Orientalisch

Raqs Sharqi: Tänze und die Musik können nachweislich aus verschiedenen Ländern stammen wie beispielsweise ägyptisch, libanesisch, iranisch persisch oder anderer arabisch orientalischer Herkunft. Die Lieder können instrumental oder mit Gesang sein.

Shamadan/Schleier/Isis Wings als Entrée

Zimbeln/Trommelsolo Parts

 

Fantasy-Oriental-Tänze z.B.

Schleiertanz

Doppelschleiertanz (Tanz mit zwei Schleiern)

Isis Wings

Fächerschleier

Lichtertanz mit Kerzengläsern in den Händen

Tanz mit auf dem Kopf balanciertem Kerzentablett

Spanisch-Arabisch

Arabic/Turkish Pop

Tango-Oriental

Federfächer

Tanz mit einem oder zwei Voi

Samba-Oriental

Jazz-Oriental

Bollywood/Indisch und Tribal Fusion als eigene Stilrichtung

 

Folklore-Tänze

Ägyptischer Stocktanz/Saidi

Marokkanischer Tellertanz

Melaya Leff

Shaaby

Fellahi

Dabke

Khaleegy

Beduinentänze/Hagalla

Derwisch/Tanura

Ghawazee

Mambouti

Muwaschschahat

Nubisch

 

Balady 


17.03.2019

Allgemeine Infos zum Orient:

Der Orientalische Tanz stammt ursprünglich aus Ägypten, Libanon, Türkei, Golfregion, Persien/Iran, Mittelasien-Usbekistan, Nordafrika (Marokko, Algerien, Tunesien, Al Andalus (Marokko/Spanien).

Wenn man von „Bauchtanz“ bzw. „Orientalischen Tanz“ spricht, ist der klassische arabische „Raqs Sharki“ gemeint.

Ländlich wird er Baladi genannt.

Beim Ägyptischen Raqs Sharqi wird oft als Entree mit einem Schleier getanzt. Die Tänzerin stellt sich damit vor, d.h. kein kompletter Schleiertanz. Accessoires wie Stock oder Zimbeln werden benutzt.

Heutzutage hat sich der Orientalische Tanz beinahe in der gesamten Welt ausgebreitet und erfährt überall einige Stilvariationen und Einflüsse:

z.B. aus Indien, China, Amerika, Deutschland.

Beim Orientalischen Tanz werden verschiedene Körperzentren isoliert voneinander bewegt: Kopf, Oberkörper, Schultern, Arme und Hände, Bauch, Becken bzw. Hüfte.


10.02.2019

Heute habe ich mal eine kleine Liste an Restaurants im Ruhrgebiet zusammengestellt, die orientalischen Essen anbieten und bei denen ich selbst schon gewesen bin.

 

Alaturka

Luisenstraße 63

42103 Wuppertal

www.alaturka-wuppertal.de

 

Droschke

Persisch

Willem-van-Vloten-Str. 51

44263 Dortmund-Hoerde

www.restaurant-droschke.de/

 

Palace India

Indisch

Brackeler Hellweg 107

44309 Dortmund

www.palace-india.de

 

Side

Türkisch

Hattinger Straße 601  

44879 Bochum

www.restaurant-side.de/

 

Soraya

Persisch

Märkische Straße 84  

44141 Dortmund

www.restaurant-soraya.de/

 

 

Arabesque

arabisch

Rellinghauser Straße 117

45128 Essen

0201/8228822

www.arabesque-essen.de

 

Restaurant Fatamorgana

ägyptisch

Girardetstraße 2

45131 Essen

0201/8777206

www.fatamorgana-mh.de


20.01.2019

Heute habe ich mal eine kleine Liste an Büchern zusammengestellt, die vom "Bauchtanz/Orientalischen Tanz" handeln:

 

Das Bauchtanz-Buch

Das Buch von Dietlinde Karkutli ist etwas veraltet, aber dennoch interessant und ausführlich.

 

Orientalischer Tanz, Folklore und Hoftänze

Das Buch von Havva zeigt verschiedene Folklore Stile mit Fotos.

 

Bauchtanz und Bauchtanz. Harmonie und Sinnlichkeit

Das Buch von Monika Kaiblinger-Ickert, Ludmilla Schuhbauer beinhaltet eine CD und ist für Anfängerinnen gut geeignet.

    

Bauches Lust - Bauches Frust und Bauches Lust - Bauches Frust 2: Von einem der immer noch auszieht den Bauchtanz zu erlernen von Werner David ist ein Buch mit Bauchtanz-Geschichten zum Schmunzeln!

     

Die Geschichte des orientalischen Tanzes von Barbara Lüscher, empfehlenswert!